Die 9 ausgewählten Projekte 2020

Endlich hat das Warten ein Ende. Die Preisträger*innen des Jugendkulturpreises 2020 stehen fest. Wir dürfen gespannt sein auf die Umsetzung vieler kreativer Ideen und uns freuen auf Theaterinszenierungen, Kunstausstellungen, Musikfestivals und viele andere kreative Projekte.

Und das sind die Gewinner*innen:

Darkness

Hanna und Lunis aus Hildesheim sind begeisterte Tänzerinnen. Beide tanzen schon jahrelang in der Tanzschule Ars Saltandi und haben auch Erfahrungen als Anleiterinnen gesammelt. Die Jugendlichen planen einen Tanzworkshop zu konzipieren, der nicht hörende beziehungsweise nicht sehende Menschen als Tanzpartner*innen zueinander führt. Für den Abschluss des Projektes ist eine öffentliche Aufführung vor Publikum geplant.

Luna

Merrill kommt aus Hannover. Seine Idee ist es, eine Animationsserie zu produzieren, die eine postapokalyptische Welt zum Thema hat:Die Natur hat sich ihren Raum zurückerobert. Die Menschheit lebt ähnlich zu den Zeiten der Jäger und Sammler. Die verbliebenen Menschen werden durch eine Macht aus einer anderen Bewusstseinsebene bedroht und die eigenwillige Protagonistin Lu muss sich zum Schutz allen Lebens auf die Suche begeben.Im Rahmen des Jugendkulturpreis Niedersachsen produziert der junge Animationskünstler ein circa fünfminütiges gesellschaftskritisches Intro.

Ludmilla und die Angst

Fenna aus Hannover schreibt einen Roman über Angst. Die meisten Menschen haben Erfahrungen mit Angst, die sie beeinflusst, lähmt und zurückhält. Aber kann Angst auch etwas Wichtiges und Gutes sein? Fenna führt uns in ihrem Roman zu Ludmilla, einer starken und mutigen Protagonistin, die es wagt sich ihrer Angst zu stellen. Fenna möchte mit dem gewonnenen Preisgeld ihr Buch illustrieren und drucken lassen.

Der Weg eines Transgender

Laylas prämierte Idee ist es, ein Musikstück mit dem Titel „Der Weg eines Transgender“ zu komponieren.

Layla komponierte bereits zusammen mit anderen Jugendlichen das Stück „siebzehn“ über Waffengewalt an jungen Menschen. Im Rahmen von Musik21 Niedersachsen konnte es erfolgreich aufgeführt werden. Wir sind nun sehr neugierig auf Laylas Komposition und ihre Aufführung im Februar 2020.

Ufos tauchen auf

Anna aus Hannover möchte ein Hörspiel über den Umgang mit dem Fremden produzieren. Als Autorin schreibt sie das Drehbuch, als Regisseurin wird sie ihr Projekt leiten und die passenden Stimmen zu den Rollen finden. „Ufos tauchen auf“ erzählt über Aliens, die schon immer auf der Erde bzw. am Himmel leben.

A better place

„a better place“- die Fridays for future – Bewegung bewegt auch die Youngstars. Die Jugendgruppe der Showband aus Rastede hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihr Publikum in den Austausch über den weltweiten Klimaschutz zu bringen. Das neue Programm „a better place“ soll musikalisch und choreographisch der Klimabewegung eine Bühne bieten.

Zu.Gehört

Der Wahlpflichtkurs Politik und Darstellendes Spiel von der IGS Bothfeld entwickelt ein Theaterstück, das sich mit den Möglichkeiten der politischen Teilhabe in Niedersachsen auseinandersetzt. Das Ergebnis bleibt zunächst offen: Wird eine Jugendpartei gegründet? Gibt es eine postdramatische Intervention im öffentlichen Raum? Werden Schillers „Räuber“ in Neuauflage mit Textfragment von Falk Richters „Fear“ gegeben?

Trigger

Chiara und Alexandra möchten einen Film drehen. „Trigger“, so der Titel der Geschichte, soll aus dem Leben einer jungen Frau erzählen, die anders ist als die Anderen und anscheinend „verrückt“ wird. Zusammen mit ihrer Crew hat die jungen Filmemacherin aus Hannover bereits im letzten Jahr einen ersten gemeinsamen Film gedreht.

Zeit mit den Eltern – eine Annäherung zurück

Ellas Projektidee beschäftigt sich mit der Zeit nach der Abnabelung der Kindern von ihren Eltern. Sie möchte zusammen mit Luna ein akrobatisches generationenübergreifendes Tanzprojekt über die Wiederannäherung verwirklichen. Während des Stückes sollen sich die Rollen der Kinder und Eltern vertauschen, damit ein gemeinsamer künstlerischer Prozess stattfinden kann. Als Wunsch und Ziel steht am Ende dieser Idee eine gemeinsame Aufführung.

Bildergalerie